TES/MES - Einsatzstock

Sowohl der Teleskopeinsatzstock als auch der Mehrzweckeinsatzstock werden von Behörden und privaten Sicherheitsdienstleistern regelmäßig geführt. Da das Nutzen gerade dieser Einsatzmittel oft sehr martialisch aussieht, ist, erst Recht im Zeitalter von Social Media, ein sicherer und professioneller Umgang mit diesen Gegenständen enorm wichtig.

Modulschwerpunkte:

  • Trageweisen
  • Taktisches Ziehen
  • Kontrolltechniken
  • Schlagtechniken
  • Waffenschutz
  • Teamwork
  • Zugriffstechniken
  • Drills und Szenarientraining

RSG - Reizstoffsprühgeräte

Reizstoffsprühgeräte (Pfeffer/CS) sind Einsatzmittel, die oft die Vorstufe zum (Schuss-)Waffengebrauch darstellen. 
In Anbetracht der vorhandenen Selbstkontaminierungsgefahr sollte auch hier Wert auf Schulung gelegt werden. 

Modulschwerpunkte:

  • Arten von Reizstoffen
  • Trageweisen
  • Taktisches Ziehen
  • Trefferzonen und Wirkungsweise
  • Störanfälligkeit des Druckbehälters
  • Verhalten bei Immunität des Gegenüber
  • Erste Hilfe am Gegenüber nach Kontamination
  • Teamwork
  • Drills und Szenarientraining

HFS - Handfesselsysteme

Handfesseltechniken werden in der Ausbildung oft nur rudimentär behandelt, was in der Praxis dazu führt, dass Schwierigkeiten bei der Fesselung des Gegenüber entstehen, was sowohl zu Verletzungen auf beiden Seiten, als auch einer multimedialen Negativpublicity durch Videoaufnahmen aus dem Umfeld führen kann. Deshalb ist ein professionelles und täterschonendes Handeln notwendig.

Modulschwerpunkte:

  • Arten von HFS und deren Besonderheiten 
  • Trageweisen
  • Anwendung der HFS im Stand und bei liegenden Personen
  • Gesundheitliche Folgen bei Falschanwendung
  • Teamwork
  • Drills und Szenarientraining

Handleuchte/Low Light Tactics

Ein Licht ist kein Licht! Kaum ein Gegenstand wird bei Schulungen und Unterweisungen so vernachlässigt wie die Handleuchte. Meist wird sie den Mitarbeitern in die Hand gedrückt und das war's. Dass eine Lampe aber nicht nur wichtig ist, um sich bei schlechten Lichtverhältnissen zu orientieren, sondern bei richtiger Verwendung auch dazu dienen kann, sich gegenüber potentiellen Angreifern einen taktischen Vorteil zu verschaffen, wird traditionell nicht vermittelt. Dieser Sachverhalt kann allerdings zwischen Leben und Tod entscheiden.

Modulschwerpunkte:

  • Flashlight techniques - Besonderheiten des Nachtkampfes
  • Wahl der richtigen Lampe
  • Gefahren durch schlechte Equipmentwahl (Reflexblendung etc.)
  • Kombination von Waffe und Lampe
  • Vor- und Nachteile verschiedener Kombinationstechniken
  • Taktisches Bewegen mit der Lampe
  • Teamwork
  • Drills und Szenarientraining